SOLIDWORKS 2017

SOLIDWORKS 2017

Die beste Konstruktionslösung für Ihre Innovationskraft

Entwickeln Sie Ihre Produkte schneller und einfacher als je zuvor! SOLIDWORKS 2017 bringt mehr Leistung und Effizienz sowie innovativen Funktionen für neue Technologien. Bereits über 3,1 Millionen Nutzer weltweit vertrauen auf die Leistungsfähigkeit von SOLIDWORKS.

"Wir bieten Ihnen die Flexibilität, die Auswahl und die Einfachheit der besten Konstruktionstechnologien, damit Sie Ihre Innovationen vorantreiben können.“
Gian Paolo Bassi, CEO SOLIDWORKS, Dassault Systèmes

SOLIDWORKS 2017 ermöglicht Ihnen:

  • INNOVATIONEN ENTWICKELN
    Neue Möglichkeiten, die Ihnen helfen, künftige Technologien zu integrieren
  • KONSTRUIEREN
    Mit mehr Leistung und Effizienz arbeiten Sie schneller
  • VALIDIEREN
    Bessere Konstruktionsideen, die zu bahnbrechenden Innovationen führen
  • ZUSAMMENARBEITEN
    Arbeiten Sie mit beliebigen 3D-Modellen in SOLIDWORKS
  • ERSTELLEN UND VERWALTEN
    Datenintegration vom Konzept bis zur Fertigung, um Geschäftsanforderungen voranzutreiben

 

Die wichtigsten neuen Funktionen in SOLIDWORKS 2017


1. SOLIDWORKS 3D-INTERCONNECT

  • Öffnen nativer 3D-CAD-Daten einschließlich Creo®, CATIA® V5, SolidEdge®, NX™ und Inventor® direkt in SOLIDWORKS und Beibehaltung der Assoziativität zur ursprünglichen Datei

    Vorteil: Nahtloses Arbeiten und erheblich schnellere Durchführung von Konstruktionsänderungen.


2. VERBESSERTE EINSATZMÖGLICHKEITEN BEI GROSSEN BAUGRUPPEN

  • Neuer Einrichtungsassistent, Grundebene-Verknüpfungen und Magnetische Verknüpfungen beschleunigen das Anlagenlayout
  • Ersetzen von Unterbaugruppen durch Mehrkörperteile und Beibehaltung von nachgelagerten Referenzen; Ersetzen fehlender Referenzen in einem Schritt

    Vorteil: Beschleunigt die Konstruktion großer Baugruppen und führt das Layout von Maschinen und Ausrüstung durch.


3. WEITERE LEISTUNGSSTARKE MODELLIERUNGSWERKZEUGE

  • Neuer, erweiterter Bohrungsassistent erstellt angepasste Bohrungen/verwendet diese wieder
  • Umwickeln-Funktion nun für alle Oberflächen; Offset von 3D-Kurve auf Oberflächen mit mehreren Flächen
  • Blechunterstützung für Eckenfreischnitte mit drei Biegungen

    Vorteil: 
    Schnellere, einfachere Modellierung mit weniger Auswahlund Klickvorgängen.


4. RENDERING UND ANIMATIONEN DURCH VISUALIZE ENORM GESTEIGERT

  • Neues „Visualize Boost“: Netzwerk-Rendering wird für umwerfend schnelle Render-Geschwindigkeit vereinfacht
  • Import von Animations- und Bewegungsstudien
  • Kameranavigation und Zugriffstasten wie in SOLIDWORKS
  • Unterstützung für HTC® Vive™, Oculus, Google® Cardboard, Samsung®

    Vorteil: Bedeutende Leistungsverbesserung bei der Render-Geschwindigkeit und verbesserter Workflow zwischen Modellierung, Rendern und Anzeige.


5. SCHNELLERE ERSTELLUNG VON 2D-ZEICHNUNGEN

  • Referenz und Verknüpfung zu Stücklisten-Tabellenzellenelementen in Beschriftungen
  • Parametrische Spiegelung von Zeichnungsansichten ohne das Modell
  • Vordefinierte Layer

    Vorteil: Vereinfachte, schnellere Zeichnungserstellung.


6. ERWEITERTE FUNKTIONEN FÜR DIE MODELLBASIERTE DEFINITION

  • Vergleich von Geometrie und 3D-PMI zwischen zwei Versionen
  • Einfachere Definition von DimXpert 3D-PMI für Teile mit Formschrägen
  • Export von STEP 242 mit 3D-PMI zur Automatisierung von CAM und CMM
  • Anfügen mehrerer Dateien an 3D-PDF zum Erstellen von technischen Datenpaketen (TDP)

    Vorteil: Einfache Migration von 2D-Zeichnungen zu MBD und zeichnungslose Fertigung (MBE).


7. ELEKTROTECHNIKKONSTRUKTION UND ELEKTRONIKDESIGN

  • Elektrik: Automatische Erstellung von Schemata aus einer Tabelle
  • Elektrik: Zusammengesetzte Teile – Zubehör
  • Leiterplatte: Einheitliche Entwicklungsumgebung zwischen schematischer Bearbeitung, Leiterplattenlayout und 3D-Layout

    Vorteil: Erweiterte Funktionen bedeuten höhere Produktivität für die elektrische Konstruktion.


8. VEREINFACHTE KONSTRUKTIONSVALIDIERUNG

  • Simulation: Anzeige von Simulationsergebnissen im SOLIDWORKS Grafikbereich; Bogenlängensteuerung für nicht-lineare Kontaktanalyse
  • Plastics: Die Darstellung für die Teilmasse kann auch zusammen mit der Darstellung der Anschnitttemperatur zur Ermittlung der Anschnitterstarrungszeit und der Nachdruckzeit verwendet werden
  • Strömung: Parametrische Studie ermöglicht nun Multi-Parameter-Optimierung

    Vorteil: Simulation für mehr Anwendungsfälle erweitert – erweiterte Funktionen bewältigen mehr Konstruktionsszenarien.


9. KONSTRUKTION UND FERTIGUNG INTEGRIEREN

  • 3D-Drucken: Import/Export von 3MF. Import von Netzdaten
  • Prüfung: Manuelle und selektive Stücklistensymbole
  • Kostenrechnung: Umgehende Schätzung von Herstellern über das My.SolidWorks Herstellernetzwerk

    Vorteil: Erweiterung der SOLIDWORKS Funktionen für das Herstellerökosystem.


10. VERBESSERTES DATENMANAGEMENT UND ZUSAMMENARBEIT

  • SOLIDWORKS PDM: Versionsüberschreibung; Einfügemodus mit Referenzen; verbessertes Viewing
  • SOLIDWORKS PDM Professional: Vault Datenbankreplikation
  • eDrawings®: Augmented Reality (AR) für Android™; 3D-Ansichten und Beschriftungsansichten für Baugruppen; Komponentenbeschreibungen; Schweißnähte; Rückgängigmachen/Wiederholen

    Vorteil: Zusammenarbeit auf mehreren Ebenen und effizientere Datenverwaltung.



Vergleich SOLIDWORKS 2017 zu den Versionen 2015 und 2016 

Sie haben bereits eine frühere Version von SOLIDWORKS im Einsatz und möchten wissen, was Ihnen die SOLIDWORKS 2017 zu bieten hat? Dann klicken Sie einfach auf den entsprechenden Vergleich. 

 

 

SOLIDWORKS 2017 vs 2015SOLIDWORKS 2017 vs 2016


 

 

Fordern Sie ein Angebot an, um noch heute mehr über SOLIDWORKS 2017 zu erfahren!