Banner SolidLine Referenzen im Industriedesign
Referenz: BINDER GmbH

Gut gestartet mit EPDM

Themenfelder: Konstruktion (3D-CAD) , Simulation , Datenverwaltung (PDM)
 
BINDER GmbH
Im Mittleren Ösch 5
78532 Tuttlingen
Deutschland

Das Unternehmen BINDER GmbH

BINDER ist als Familiengesellschaft vollständig auf Simulationsschränke fokussiert. Wir sind der weltweit größte Spezialist für Simulationsschränke für das wissenschaftliche und industrielle Labor. Über 22.000 Geräte verlassen jährlich unser Werk in Tuttlingen.

Ausgereifte Spitzentechnologien, zukunftsweisende Innovationen und absolute Präzision prägen das Markenbild von BINDER. Unser Fokus liegt auf der perfekten Simulation von biologischen, chemischen und physikalischen Umweltbedingungen für eine Vielzahl von Branchen. Die drei roten Dreiecke stehen dabei für überlegene Produkte, bestes Dienstleistungspaket und professionelle Beratung. 

Zum Anwenderbericht

Die Herausforderung
  • Ein Merkmal der Schränke von BINDER ist die hohe Genauigkeit, mit der die eingestellten Werte angefahren werden.
Ergebnisse
  • Ergänzend dazu werden heute mit SOLIDWORKS Simulation und
  • Flow Simulation Festigkeitsberechnungen und thermodynamische Berechnungen
  • durchgeführt, deren Ergebnisse zu einem hohen Grad mit realen Versuchsergebnissen übereinstimmen. Mit EPDM konnten manuelle Prozesse in digitale Prozesse umgewandelt werden, die zuverlässig funktionieren.
Referenz: Sieper GmbH

Spielspaß für Generationen

Themenfelder: Konstruktion (3D-CAD) , Simulation , Kommunikation , Elektrische Systeme
 
Sieper GmbH
Schlittenbacher Str. 60
58511 Lüdenscheid
Deutschland

 

Das Unternehmen Sieper GmbH

Die Sieper GmbH ist ein großes Unternehmen mit 1.000 Mitarbeitern, dessen Namen außerhalb Lüdenscheids kaum bekannt ist. Einen viel höheren Bekanntheitsgrad haben allerdings die Marken des Unternehmens, Siku und Wiking. Unter diesen Namen stellt das Lüdenscheider Unternehmen eine riesige Palette von Spielzeugmodellen und Sammlermodellen für Kinder und Erwachsene her.

Zum Anwenderbericht

Die Herausforderung
  • Detailgenaues Konstruieren in engen Bauräumen
  • Die Produkte müssen robust und sicher sein
  • Ziel: Generationenübergreifender Spielspaß
Ergebnisse
  • Animierte Kollisionsuntersuchungen an Getrieben
  • Ein Werkzeug von der Entwicklung bis in den Formenbau
Referenz: RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH

Das Optimum herausholen

Themenfelder: Konstruktion (3D-CAD) , Simulation , Kommunikation , Fertigung
 
RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH
Rheinstrasse 16
96052 Bamberg
Deutschland

Das Unternehmen RZB Rudolf Zimmermann, Bamberg GmbH
RZB schafft Verbindungen aus Lichttechnologie, Effizienz und Ästhetik.

  • Entwicklung und Fertigung von Leuchten höchster Güte.


Zum Anwenderbericht

Die Herausforderung
  • Fehleranfällige Medienbrüche im Prozess beseitigen.
  • Einfache Bedienung des 3D-CAD Systems um die Funktionen und Zusatzmodule zu nutzen.
  • Durchgängige Prozesskette bei hoher Fertigungstiefe.
  • Robustes Blechmodul.
  • NC und CNC-Programmerstellung.
Ergebnisse
  • Flexible Entwicklungsumgebung, standardisierte Austauchformate.
  • Dokumentation einfach gemacht.
  • Hohe Leistungsfähigkeit der Lösung deckt die Bereiche Produktentwicklung, Simulation Fertigung und Dokumentation ab.
Referenz: NICOLAI GmbH

High-End-Bikes – konstruiert und gefertigt in Deutschland

Themenfelder: Industriedesign , Konsumgüter , Konstruktion (3D-CAD) , Simulation , Fertigung
 
NICOLAI GmbH
Külftalstraße 18
31093 Lübbrechtsen
Deutschland

Das Unternehmen NICOLAI GmbH
Die Mountainbike-Manufaktur NICOLAI mit Sitz in Lübbrechtsen bei Hildesheim hat eine treue Fangemeinde weltweit und genießt einen hervorragenden Ruf in der gesamten Fahrradindustrie. Mit SOLIDWORKS und CAMWorks gelingt es NICOLAI immer wieder neue Herausforderungen zu meistern. Unterstützung bekommt NICOLAI dabei durch die SolidLine, die ihm seit rund 15 Jahren zuverlässig zur Seite steht.

zum Anwenderbericht

Die Herausforderung
  • Losgröße 1 zu Konditionen der Serienfertigung
  • Maximale Gewichtsreduzierung bei maximaler Steifigkeit
Ergebnisse
  • NICOLAI nutzt seit über 15 Jahren die innovativen Lösungen von SOLIDWORKS und CAMWorks. Die Lösungen sind so gut integriert, dass die Prozesse von Konstruktion und Fertigung nahtlos ineinandergreifen.
  • SOLIDWORKS bietet NICOLAI die notwendige Agilität, um schnell von der Idee zum fertigen Produkt zu kommen. „Die Geschwindigkeit von Solidworks ist der Durchbruch“
Referenz: Stevens Vertriebs GmbH

Bergauf, bergab - immer besser

Themenfelder: Industriedesign , Konsumgüter , Konstruktion (3D-CAD) , Simulation
 
Stevens Vertriebs GmbH
Asbrookdamm 35
22115  Hamburg
Deutschland

Das Unternehmen Stevens Vertriebs GmbH
Stevens Bikes, ein erfolgreicher deutscher Fahrradhersteller mit Sitz in Hamburg, setzt SOLIDWORKS und das genau dazu passende Simulationspaket ein, um seine bisher schon sehr guten Räder weiter zu perfektionieren. Dabei spielt die Gewichtsreduzierung genauso eine Rolle wie die Erhöhung von Qualität und Langlebigkeit. Systempartner ist die SolidLine AG, die in Hamburg eine Niederlassung betreibt.

Zum Anwenderbericht

Die Herausforderung
  • Fahrradhersteller bringen Jahr für Jahr eine neue „Modellkollektionen” heraus, die sich beileibe nicht nur durch die Farbdesigns unterscheiden. Das Innovationstempo ist hoch.
Ergebnisse
  • Stevens Bikes stieg mit SOLIDWORKS in die 3D-Konstruktion ein und kann nun die zukünftigen Fahrräder so abbilden, wie sie in Wirklichkeit sind. Die Abstimmung mit dem Dekor-Design wird besser.
  • SOLIDWORKS erlaubt die Abspeicherung von Zukaufkomponenten in Bibliotheken, sodass die Konstrukteure beim Zusammensetzen der Zweiräder schneller werden.
  • Mithilfe von SOLIDWORKS Simulation sind nicht nur kinematische und Einbauuntersuchungen möglich, sondern auch Festigkeitsberechnungen, die eine gezielte Verbesserung von Komponenten (Gewicht) erlauben.
Referenz: Braun GmbH

Designed to make a difference

Themenfelder: Industriedesign , Konsumgüter , Konstruktion (3D-CAD)
 
Braun GmbH
Frankfurter Strasse 145
61476 Kronberg
Deutschland

Das Unternehmen Braun GmbH
Gutes Design bedeutet für Braun herausragende Produkte zu konzipieren, die Menschen gerne benutzen – Produkte die besonders funktionstüchtig, langlebig und intuitiv im Gebrauch sind.

  • Rasierer und Trimmer
  • Epilierer
  • Haarpflege- und Stylinggeräte
  • Haushalt- und Küchengeräte
Die Herausforderung
  • Entwicklungsprozesse für neue Produkte sind komplexer geworden.
  • Design ist Teil einer ganzheitlichen, strategischen Markenstrategie.
  • Produkte müssen eine breite Gruppe von Nutzern und Käufern ansprechen.
Ergebnisse
  • 3D-CAD ist Teil der Design und Konzeptentwicklung.
  • Datentransfer ohne Medienbruch unterstützt die weiteren Prozessschritte.
  • Leichte Ideenvisualisierung durch SolidWorks easy-to-use Benutzeroberfläche.
1 | 2