3D-Druck Ratgeber

Ihre kostenlose Orientierungshilfe.

3D-Druck Ratgeber Ihre kostenlose Orientierungshilfe.

3D-Druck Ratgeber

Ihre kostenlose Orientierungshilfe.

So finden Sie die beste 3D-Druck-Lösung für Ihre Anforderungen

3D-Druck – oder additive Fertigung – ist ein wichtiger Teil der Produktionsprozesse in vielen Branchen geworden. Auch in Ihrem Unternehmen – wenn nicht heute, dann morgen. An dieser Technologie führt kein Weg mehr vorbei, und nicht von ungefähr prognostiziert das Gartner Institute:

 

Bis zum Jahr 2020 werden Markteinführungszeiten neuer Produkte durch 3D-Druck um 25% reduziert.

 

3D-Druck Ratgeber gratis herunterladen (PDF)

 

Die drei wichtigsten Fragen beim Einsatz von 3D-Druck.

1. Welche Vorteile bietet 3D-Druck für mein Unternehmen?

Der 3D-Druck kann eine ganz Reihe geschäftlicher Vorteile bieten. Wichtig aber ist, die spezifischen Vorteile, die Sie suchen, klar zu definieren. Steht Ihre Priorität bei der Senkung der Kosten in Forschung und Entwicklung, Produktentwicklung oder Fertigung? Möchten Sie mehr Umsatz generieren, indem Sie Produkte schneller auf den Markt bringen oder ganz neue Produktlinien schaffen, die durch die additive Fertigung erst möglich werden? Wenn Sie Ihre geschäftlichen Prioritäten richtig verstehen, können Sie den richtigen 3D-Druckansatz für Ihre Anforderungen jetzt und in Zukunft auswählen.

 

2. Welche Gesamtbetriebskosten sind zu erwarten?

Berücksichtigen Sie bei der Bewertung verschiedener Ansätze – konkurrierende Anbieter, unterschiedliche Drucktechnologien und interne versus externe Lösung – folgende Kostenfaktoren:

  • Anschaffungskosten des Druckers selbst
  • Verbrauchskosten (einschließlich Materialien und Verschleißteile wie Druckköpfe)
  • Garantiekosten
  • Arbeitskosten, insbesondere in Bezug auf Nachbearbeitungsteile
  • Kosten für die Räumlichkeiten inkl. Einrichtung (3D-Drucker müssen oft bestimmte Voraussetzungen hinsichtlich Wasserinstallation, Belüftung oder anderem erfüllen)

 

3. Wie passt die Lösung in meine langfristige Strategie der additiven Fertigung?

3D-Druck steht für die zukünftige Strategie jedes Herstellers. Bereits zu Beginn dieser Innovationskurve verändert additive Fertigung die Prozesse in der Herstellung unterschiedlichster Produkte. Das globale Beratungsunternehmen Ernst & Young kategorisiert Unternehmen hinsichtlich ihrer Strategie der additiven Fertigung in vier Reifegrade.

 

Die 4 Reifegrade in der Strategie der additiven Fertigung.

I

Stufe 1: Keine Erfahrung

In dieser ersten Stufe ist der Führung eines Unternehmens normalerweise nichts oder nur wenig darüber bekannt, wie der 3D-Druck dazu beitragen kann, das Unternehmen produktiver oder erfolgreicher zu machen.

II

Stufe 2: Experimentieren und Prüfen

Auf dieser Stufe beginnen Verantwortliche wie z.B. Abteilungs- oder Produktionsleiter, in diese Technologie zu investieren, sie zu testen und zu verstehen. Das Unternehmen hat noch keine strukturierten Prozesse für die Anwendung des 3D-Drucks entwickelt.

III

Stufe 3: Einsatz in einzelnen Abteilungen/Bereichen

Hier gibt es eine klare Richtung für die Anwendung des 3D-Drucks in einer bestimmten Abteilung. Es liegen messbare Ergebnisse innerhalb bestimmter Abteilungen oder Anwendungsbereiche vor; es gibt den Wunsch, den Nutzen auf andere Teile des Geschäfts auszuweiten.

IV

Stufe 4: Strategische Anwendung im Unternehmen

Auf dieser Stufe gibt es volle Unterstützung für die Technologie auf Management- Ebene, die Anwendungen des 3D-Drucks sind in die Unternehmensstrategie eingebettet.

 

Unabhängig davon, wo Ihr Unternehmen in diesem Reifemodell steht:

Sie brauchen einen Anbieter von 3D-Drucklösungen, der Ihnen bei jedem Schritt zur Seite steht. Wir glauben an einen kooperativen, kundenorientierten Ansatz, bei dem wir zunächst Ihre Prioritäten, Herausforderungen, Bedürfnisse und gewünschten Ergebnisse verstehen. Mit unseren innovativen 3D Systems Lösungen bieten wir Ihnen das breiteste Portfolio der Branche, einschließlich Software, Hardware, Materialien und Professional Services. Und wir liefern Lösungen, die exakt auf Ihre speziellen Anforderungen zugeschnitten sind.

 

 

Welche Technologie ist die richtige?

Keine einzelne 3D-Drucktechnologie kann alles gleich gut – und schon gar nicht alles. Es gibt viele verschiedene 3D-Drucktechnologien mit ihren eigenen Stärken und Schwächen, die sie für einige Anwendungen hervorragend und für andere gar nicht geeignet machen. Jede Technologie verarbeitet einzigartige Materialien – von Elastomeren über Kunststoffe bis hin zu Metallen und anderen – und verwendet zur Herstellung von Teilen unterschiedliche Methoden. Einige stellen robuste, produktionsgerechte Teile her, die jahrelangen, anspruchsvollen Betrieb aushalten, andere wiederum Teile, die für den kurzfristigen Einsatz bestimmt sind. Manche fertigen große Teile gleichzeitig, während andere so ausgelegt sind, dass eines oder wenige Teile so schnell wie möglich gedruckt werden.

 

Anstatt die einzelnen Technologien detailliert zu beschreiben, hilft unser Ratgeber Ihnen, die richtige Technologie für Ihre Anforderungen und Ziele zu identifizieren. Wobei immer eine Faustregel gilt: Hüten Sie sich vor Anbietern, die pauschal behaupten, dass ihre Drucktechnologie alle Ihre Anforderungen erfüllt.

 

 

3D-Druck Ratgeber gratis herunterladen (PDF)

 

 

Make or Buy – intern, extern oder beides?

Die entscheidende Frage lautet dabei: Welche Art von Anwendungen haben Sie heute – und in Zukunft? Müssen Sie in der Regel dieselbe Art von Teilen drucken oder ist dies von Projekt zu Projekt unterschiedlich? Also z. B. heute Edelstahlteile und morgen flexible Teile? Eine der ersten Entscheidungen, die Sie treffen müssen, ist die, ob Sie intern drucken, auslagern oder einen hybriden Ansatz wählen.

 

3D-Druck im Haus

Wenn alle oder die meisten Ihrer 3D-gedruckten Teile in Bezug auf Material und Leistungseigenschaften ähnlich sind, ist es am sinnvollsten, eigene 3D-Drucker zu besitzen, die für diese Anwendung optimiert sind.

 

3D-Druck ausgelagert

Wenn Sie mit unterschiedlichen Materialien arbeiten und die Leistungsmerkmale Ihrer 3D-gedruckten Teile unterschiedliche Anforderungen erfüllen müssen, ist eine externe Lösung wahrscheinlich die richtige Wahl – Stichwort: On Demand Manufacturing.

 

3D-Druck hybrid

Ein kombinierter Ansatz mit Inhouse-Printing für Ihre häufigsten Anwendungen und On Demand Manufacturing für alles andere kombiniert die Zeitvorteile der internen mit der Flexibilität der externen Lösung.

 

3D Systems professionelle 3D-Drucker

 

 

3D-Druck Auswahlhilfe.

Nutzen Sie unsere interaktive Auswahlhilfe, um Ihre Anforderungen und Ziele im Bereich 3D-Druck eindeutig zu definieren. Wir führen Sie Schritt für Schritt durch 9 entscheidende Fragen. Ihre Antworten helfen unseren Experten, die richtige 3D-Druck-Strategie für Ihre Anforderungen zu finden.

Zur Auswahlhilfe 3D-Druck

 

 

Übersicht 3D-Drucker Portfolio 3D Systems.

Direktmetalldrucker (DMP)

Keine Kompromisse bei Design und Produktion von Metallteilen für Produkte, Komponenten und Werkzeuge. Vorteile sind Gewichtsreduktion, verbesserte Funktionalität und vereinfachte Baugruppen. Sparen Sie Zeit, Kosten und Teilegewicht mit einer integrierten Präzisionsmetallherstellungslösung aus unserem umfassenden Angebot.

SolidLine 3D Systems Metall 3D-Drucker
Stereolithographie (SLA)

Diese 3D-Drucker, die in puncto Genauigkeit und Präzision das Maß aller Dinge sind, bieten eine erweiterte Palette an Kunststoffmaterialien und arbeiten mit minimalem Ausschuss. Damit sichern sie produktivsten und zuverlässigsten Betrieb auch bei großen Bauvolumina.

SolidLine 3D Systems Kunststoff 3D-Drucker
Selektives Lasersintern (SLS)

Die SLS Drucker von 3D Systems eignen sich für Prototypen und Endfertigungsteile. Sie unterstützen eine breite Palette an Nylonmaterialien, die nahezu alle Anforderungen erfüllen: hohe Haltbarkeit, Hitzebeständigkeit, Dehnung, Feuerfestigkeit, zertifizierte Klasse VI für medizinische Zwecke, chemische Beständigkeit und ISO 10993 für den Kontakt mit Lebensmitteln.

Figure 4

Die erste skalierbare, vollständig integrierte 3D-Druck- Lösung. Die Figure 4-Lösungen liefern präzise Teile aus einer Vielzahl robuster, produktionsfähiger Materialien, die eine sofortige Werkstückwende ohne weitere Kosten und Verzögerungen bei der Werkzeugherstellung ermöglichen. Profitieren Sie von einer bis zu 15-fachen Verbesserung des Durchsatzes und bis zu 20% niedrigeren Teilekosten.

Colorjet Drucker (CJP)

Geeignet für Prototypen bis hin zur Endanwendung. 3D-Drucker der ProJet x60-Familie bieten von Ausbildungszecken bis hin zu anspruchsvollsten kommerziellen Anwendungen einzigartige Farbfunktionen bei außergewöhnlicher Druckgeschwindigkeit, hoher Effizienz und niedrigen Betriebskosten.

Vollfarb-3D-Drucker OrangeBlueGun300
Multijet Drucker (MJP)

Diese kostengünstige 3D-Präzisionsdrucker-Serie liefert hochwertige und funktionelle Prototypen aus elastomer-ähnlichem Multimaterial und Wachs bei bis zu 3-fach höheren Druckgeschwindigkeiten, niedrigeren Gesamtbetriebskosten und einfacherer Endbearbeitung.

3D Systems Colorjet Drucker
Desktop-Drucker

Die 3D-Desktop-Drucker von 3D Systems eignen sich hervorragend für Anwendungen in den Bereichen Engineering, Fertigung und Schmuck. Sie sind insbesondere für kleine Stückzahlen, Prototyping und Produktion von kleinen Bauteilen in einer Vielzahl hochwertiger Materialien geeignet.

3D Systems Desktop Drucker FabPro

 

Bitte kontaktieren Sie uns für mehr Informationen oder ein individuelles Angebot.

Hotline 0800-76 54 396

0800 76 54 396

Rufen Sie uns
kostenlos an.
SOLIDWORKS Ansprechpartner

Ansprechpartner

Finden Sie jetzt Ihren
Ansprechpartner in der Nähe.
Nachricht senden

Nachricht senden

Ihr direkter Kontakt
zu SolidLine.

Wir benutzen Cookies, um für Sie eine möglichst komfortable Nutzung unserer Webseite zu gewährleisten. Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies von unserer Website zu empfangen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen